Matthäus 9,36: Welches Problem haben Schafe ohne Hirten ?

Schafe ohne Hirten sind erstens wehrlos gegen äußere Gefahren und haben zweitens keinen Führer, der sie von Weideplatz zu Weideplatz leitet. Jesus vergleicht hier die große Volksmenge mit ebensolchen Schafen, und wie fast immer spricht er dabei über den Großteil der Menschen. Ohne Jesus sind wir hilflos gegenüber den zahllosen Gefahren dieser Welt, und wir wissen nicht, wo uns unser Leben hinführen sollen, wir irren ziellos umher. Nur er ist der gute Hirte, der uns Schutz gibt und den Weg zu Gott weist.

Zurück zu den Fragen (Matthäus)