Markus 14,30: Wie oft kräht denn nun der Hahn, ehe Petrus seinen Herrn dreimal verleugnet? Einmal (Matthäus 26,34) oder zweimal (Markus 14,30)?

In Markus 14,30 und in Vers 72 heißt es bei Markus, dass der Hahn zweimal krähte. Matthäus berichtet dieselbe Geschichte, erwähnt aber nur das Krähen des Hahns. Er sagt gar nichts über eine Anzahl aus. Ein wirklicher Widerspruch liegt hier also schon deshalb nicht vor, weil Petrus, wenn er den Herrn dreimal verleugnet bevor der Hahn zum ersten Mal kräht, ihn natürlich auch dreimal verleugnet hat, bevor der Hahn zum zweiten Mal krähte. Wahrscheinlich berichtet Markus – der ja die Predigten des Petrus (!) – wiedergibt, den tatsächlichen Wortlaut von Jesus, während uns die anderen Evangelisten eine einfachere Variante überliefert haben, die nur noch den springenden Punkt enthält und auf Details verzichtet. Ein weiterer wichtiger Punkt ist dieser: Hähne krähen zu jeder Zeit (so schreibt es jedenfalls Cicero) und das „zweite Krähen“ wurde mit dem Morgengrauen in Verbindung gebracht. Es kann also auch sein, dass Jesus hier gar nicht an ein zweimaliges Krähen im mathematischen Sinn gedacht hat, sondern an das Krähen, das mit der Morgendämmerung einsetzte. Er hätte dann so viel gesagt wie: Bevor morgen die Sonne aufgeht, wirst du mich dreimal verleugnet haben!

Zurück zu den Fragen (Markus)