Was meint Jesus in Matthäus 10,34 mit dem „Schwert“?

Jesus ist nicht gekommen, um Krieg und Unfrieden zu bringen. Ich verstehe diesen Abschnitt viel mehr als eine Warnung, die Jesus an seine Nachfolger ausspricht. Die Entscheidung für den Glauben wird in vielen Fällen Widerstand hervorrufen, und das macht auch vor den eigenen Bekannten und der Familie nicht halt. Das kann sogar dazu führen, dass sich Familien überwerfen und im Streit auseinander gehen. Das Schwert ist nur ein Bild für diesen Widerstand und für die Auseinandersetzungen, die den Gläubigen bevorstehen. Jesus ruft seine Anhänger im Folgenden auch dazu auf, in diesen Situationen auf jeden Fall treu zu bleiben.

Zurück zu den Fragen (Matthäus)