Lukas 7,3: Kam der Hauptmann selbst zu Jesus (Mt 8,5) oder schickte er erst die Ältesten und dann seine Freunde?

Hier findet sich ein weiteres wichtiges Prinzip antiker Texte: Wenn jemand ein Amt innehatte oder über Autorität verfügte und sich vertreten ließ, dann war das identisch mit seiner Anwesenheit. Wenn die Ältesten und Freunde also den Hauptmann vertraten, weil sie von ihm geschickt worden waren und in seinem Auftrag handelten, dann war das so, als wäre der Hauptmann selbst anwesend. Dieses Prinzip wurde in der Antike so weit getrieben, dass man eine Handlung, die von einem Amtsträger veranlasst wurde, diesem zugeschrieben werden konnte. Beispiel: Johannes 19,1 heißt wörtlich: „Da nahm nun Pilatus Jesus und geißelte ihn.“ Schon der nächste Satz macht klar, dass Soldaten die Ausführenden waren. Pilatus hat Jesus weder angefasst noch ausgepeitscht. Er hat nur den Befehl dazu gegeben. Bezogen auf die ursprüngliche Frage bedeutet dies: Der Hauptmann schickte die Ältesten und die Freunde und Matthäus kürzt seine Version der Geschichte, weil er sie mit einem anderen Schwerpunkt erzählt.

Zurück zu den Fragen (Lukas)