Johannes 1,13: Was bedeuten die Bezeichnungen „Geblüt“, „Wille des Fleisches“ und „Wille des Mannes“?

Geblüt ist ein anderes Wort für Blut, dies ist auch die wörtliche Übersetzung des griechischen Wortes haima, welches an dieser Stelle verwendet wird. Damit wird gesagt, dass man nicht aufgrund Abstammung ein Kind Gottes ist.
Das Fleisch (gr. sarx) kommt in NT häufiger vor und bezeichnet das Fleisch oder den Körper. Damit wird ausgedrückt, dass man nicht aus eigener Kraft und Anstrengung ein Kind Gottes werden kann.
Mit „Wille des Mannes“ ist der Wille eines Menschen gemeint. Damit wird auch ausgeschlossen, dass ein Mensch einen anderen zu einem Kind Gottes machen kann.

Zurück zu den Fragen (Johannes)