Hebräer 12,10: Worin unterscheiden sich leibliche Väter und Gott als Vater voneinander?

Beide haben die Absicht, ihre Söhne und Töchter zu beschützen und so gut wie möglich zu erziehen, sodass es zu ihrem Besten dient. Ein leiblicher Vater kann dies (besonders in unserer Zeit) nur für einen bestimmten Zeitraum tun, irgendwann endet sein Einfluss weitgehend. Außerdem sind leibliche Väter ja auch nur Menschen und haben Fehler, die sie auch in der Erziehung ihrer Kinder begehen werden. Gott, unser Vater, kann uns unser ganzes Leben lang beeinflussen. Er weiß immer, was zu unserem Besten hilft, auch wenn es zeitweise für uns sehr unangenehm sein kann (Hebräer 12,11). Am wichtigsten aber ist, dass uns seine Erziehung in seine Heiligkeit führt und uns auf ein Leben mit Gott in Ewigkeit vorbereitet (V.10). So kann unser Leben wahre Frucht bringen (V.11).

Zurück zu den Fragen (Hebräer)