2Thessalonicher 3,6-15: Wie soll man mit Geschwistern umgehen, die ,,unordentlich“ leben (z.B. sich auf Kosten anderer durchschnorren)?

Paulus „gebietet“, d.h. ordnet an, dass man sich von „unordentlichen Geschwistern“ (in dem Fall Schnorrern) zurückzuziehen und keinen Umgang mit ihnen zu haben. Allerdings soll man sie auf ihr Fehlverhalten bestimmt, aber liebevoll hinweisen und sie nicht feindselig oder schlecht behandeln. „Wenn jemand nicht arbeiten WILL, soll er auch nicht essen“ (2Thess 3,10).

Grundsätzlich wird hier zur Bereitschaft aufgerufen, sich seinen eigenen Lebensunterhalts zu verdienen und nicht voneinander abhängig zu sein.

Zurück zu den Fragen (2Thessalonicher)