Thema 70: Lüge, Täuschung, Unehrlichkeit

Jünger, Jüngerschaft, Jüngerschaftskurs

Eltern müssen ihren Kindern das Lügen nicht beibringen. Wir beherrschen die Lüge von klein auf. Und diese Tatsache offenbart sehr deutlich, wie verdorben wir bereits von Anfang an sind.

FRAGEN

Wie steht Gott zum Thema „Lüge“? Lies dazu 3Mose 19,11; Epheser 4,25; 2Mose 20,16; Sprüche 6,16.19; Sprüche 12,22!

3Mose 19,11; Epheser 4,25:

2Mose 20,16:

Sprüche 6,16.19; Sprüche 12,22:

Die Bibel ist in ihrer Bewertung von Lüge eindeutig: Ein Lügner wird seiner Strafe nicht entgehen (Sprüche 19,5), sondern richtet sich zugrunde (Sprüche 19,9). Wer die Lüge liebt und tut, hat kein ewiges Leben (Offenbarung 21,8; Offenbarung 22,15). Wer als Lügenzeuge vor Gericht eine unwahre Zeugenaussage macht, soll nach dem mosaischen Gesetz die Strafe erhalten, die seine Falschaussage dem Opfer eingebracht hätte (5Mose 19,18.19).

Was hältst du von diesem Ansatz?

Schau dir die folgenden Bibelstellen an, um festzustellen, wer lügt:

4Mose 23,19; 1Samuel 15,29; Titus 1,2:

1Mose 3,13; Johannes 8,44:

Römer 3,4:

Lies Sprüche 20,17 und überlege dir, was der Autor meint und wo du in deinem Leben schon eine ähnliche Erfahrung gemacht hast.

Lies Lukas 22,54-62! Was macht Petrus falsch und warum geht er dem Teufel hier auf den Leim?

Kannst du dich an vergleichbare Situationen in deinem Leben erinnern?


ANTWORTEN

Gott verbietet das Lügen (3Mose 19,11; Epheser 4,25), ist gegen unwahre Zeugenaussagen (2Mose 20,16) und hasst den Lügner (Sprüche 6,16.19; Sprüche 12,22).

Gott lügt nicht (4Mose 23,19; 1Samuel 15,29; Titus 1,2); der Teufel schon (1Mose 3,13; Johannes 8,44) und leider auch „jeder Mensch“ (Römer 3,4).

Eine Lüge verschafft anfänglich vielleicht einen Vorteil, am Ende bleibt aber meist ein übler Nachgeschmack (Sprüche 20,17).

Petrus verleugnet Jesus, er lügt hinsichtlich seiner Beziehung, weil er um sein Leben fürchtet. Angst macht das Lügen attraktiv.

Du wirst nicht automatisch beliebter werden, wenn du der Lüge den Rücken zukehrst. Viele deiner Mitmenschen verlassen sich darauf, dass du für sie lügst. Ein Beispiel ist die Sekretärin, die einem unbequemen Kunden am Telefon sagen soll, dass ihr Chef gerade in einem Meeting ist, obwohl das gar nicht stimmt. Der Chef möchte nur nicht mit dem Kunden reden. Bereite dich darauf vor, dass du unter Umständen Schwierigkeiten bekommst, wenn du nicht lügen willst.


DER NEUE BEGRIFF: Schwachheit

Das biblische Konzept von „Schwachheit“ ist deshalb am Anfang etwas kompliziert, weil wir uns wünschen, nicht schwach zu sein, und weil Gott von uns Furchtlosigkeit, Stärke und Mannhaftigkeit verlangt. Gleichzeitig erleben wir, dass Gott uns nicht in einem so umfassenden Sinn „kräftigt“, wie wir uns das oft wünschen würden. Gott lässt es zu, dass wir uns schwach fühlen! Wie lösen wir dieses Dilemma auf? Die Antwort ist einfach: Wo wir schwach sind, obwohl wir stark sein könnten, da ist es unsere Schuld; und wo wir schwach sind, ohne dass wir etwas dafür können, da will Gott uns zeigen, wie stark er in unserer Schwäche ist. Wenn wir uns also trotz Gebet und Gehorsam schwach fühlen, dürfen wir darauf vertrauen, dass Gott durch unsere Schwachheit hindurch wirkt.


DIE PRAKTISCHE AUFGABE

Und noch einmal: Schreibe alle biblischen Bücher der Bibel in der richtigen Reihenfolge auf. Beginne bei 1Mose und Ende mit Offenbarung. Verwende nur die Kurzschreibweise, aber sprich den Namen der Bücher vollständig aus.


GEBETSVORSCHLAG

Bete dafür, dass du jemand wirst, der durch sein aufrichtiges Verhalten bei Anderen den Eindruck hinterlässt, dass es sich lohnt, die Wahrheit zu sagen.