Thema 51: Heuchelei, Scheinheiligkeit

Jünger, Jüngerschaft, Jüngerschaftskurs

Heuchelei zerstört Beziehungen, weil man den anderen bewusst täuscht. Selbst wenn man mit einem guten Motiv heuchelt, bleibt es eine Lüge (zum Beispiel geheuchelte Freude über ein Geschenk, um den anderen nicht zu verletzen).

FRAGEN

Was ist das Gegenteil von „Heuchelei“?

Heuchler sind Maskenträger (im Griechischen dasselbe Wort wie „Schauspieler“). Sie verstellen sich, um andere Menschen über ihre eigentlichen Ziele und ihren wirklichen Charakter zu täuschen.

Lies 1Petrus 2,1 und Matthäus 6,2.5! Wie stehen Christen zur Heuchelei?

1Petrus 2,1:

Matthäus 6,2.5: Aus welchem Wunsch heraus leben Menschen ein scheinheiliges Leben? Lies dazu noch einmal Matthäus 6,2 und außerdem Galater 2,13!

Matthäus 6,2:

Galater 2,13:

Findet sich Heuchelei in deinem Leben? Wann trägst du eine Maske und spielst eine Rolle?

Ein Hinweis: Heute wird unter Bezug auf Römer 12,9 („Die Liebe sei ungeheuchelt“) viel darüber nachgedacht, wann Liebe „echt“ ist. Christen horchen in sich hinein und versuchen heraus zu finden, ob sie mit „reinem Herzen“ lieben. Diese Form der Motiverforschung ist der Bibel unbekannt. Sie führt m.E. zu einer übertriebenen Beschäftigung mit dem eigenen Selbst und hemmt das praktische Lieben.

Ich kenne zu viele Christen, die vor lauter Frust über einen selbstdiagnostizierten Mangel an Liebesfähigkeit das praktische Lieben nach 1Korinther 13,1ff gar nicht mehr lernen. Wenn Paulus von „ungeheuchelter Liebe“ spricht, dann geht er nicht jedem Gewissensbiss oder jeder kleinen Gefühlsregung nach, sondern er fragt nach den Dingen, die er mit seinem Verstand beurteilen kann: Ungeheuchelte Liebe ist Liebe, der es nicht um den eigenen Vorteil geht. Ungeheuchelte Liebe ist praktische Liebe, die liebt, weil Gott mir einen Nächsten in den Weg stellt, der meine Liebe braucht (Lukas 10,25-37).

Seien wir nüchtern! Unser emotionales Innenleben hat zu viel mit unseren Hormonen, dem Wetter oder dem Blutzuckerspiegel zu tun, um als objektive Grundlage für Entscheidungen zu taugen. Wenn wir mit dem praktischen Lieben warten, bis unser Fleisch seine Zustimmung gibt, verpassen wir unsere Berufung! Wenn wir jeden diffusen Gewissensbiss ernst nehmen, werden wir keine geistlichen Überzeugungen gewinnen (vgl. den Rat des Paulus an die Schwachen in 1Korinther 10,24). Lebensveränderung geschieht durch die Tat. Aus über 20 Jahren geistlichen Wachstums kann ich nur den Tipp geben: Tu, was die Bibel sagt, egal, wie du dich vorher fühlst! Wir sind die Guten, die Königskinder mit einem erneuerten Herzen, das lieben will (weil es von Gott kommt!). Lasst uns mit diesem Pfund wuchern!


ANTWORTEN

Ehrlichkeit, Integrität, Aufrichtigkeit usw.

Heuchelei hat in einem christlichen Leben keinen Platz. Wir haben es nicht nötig, eine Rolle zu spielen oder anderen etwas vor zu machen.

Heuchelei entspringt entweder dem Wunsch, Menschen zu beeindrucken und sie zu manipulieren oder der Furcht vor Menschen.

Es ist oft gar nicht so leicht sich einmal angewöhnte Heuchelei wieder abzugewöhnen. Ein Mensch, der jahrelang eine fromme Show abgezogen hat, wird bestimmt nicht von den Menschen gelobt (auch nicht, wenn er sich in Zukunft bessern will), wenn er auf einmal zugibt, dass er scheinheilig gehandelt hat. Wir wissen, dass dieser Schritt schwer ist, aber je länger man mit der Heuchelei lebt, um so schwerer wird es, die Karten auf den Tisch zu legen und ehrlich zu sein.

An dieser Stelle wollen wir noch eine Warnung aussprechen: Wenn du bisher zum Beispiel im Gottesdienst immer gelächelt hast, obwohl du vielleicht gelangweilt oder müde warst, dann lass deinen über die Jahre angestauten Frust nicht auf einmal heraussprudeln. Sprich die Wahrheit, aber sprich sie in Liebe (1Korinther 13).


DER NEUE BEGRIFF: Jünger

Mit dem Begriff „Jünger“ bezeichnet die Bibel die Nachfolger Jesu. Ein Jünger ist in unserer Sprache ein Azubi oder Schüler. Ein Jünger hat einen Lehrmeister, von dem er lernen will. Und er tut, was sein Meister sagt. Ein Jünger Jesu folgt dem Vorbild Jesu und tut, was Jesus ihm in der Bibel aufträgt.


DIE PRAKTISCHE AUFGABE

Schreibe jetzt die beiden Lernbibelverse Johannes 1,1.14 (Vers 1 und 14) und Epheser 2,8.9 (Vers 8 und 9) auf und lerne sie von heute an auswendig. Wiederhole die Verse, die du die letzten beiden Wochen gelernt hast! Führe parallel eine Liste aller Bibelverse, die du schon auswendig gelernt hast oder noch auswendig lernen willst. Bitte Gott darum, dass er dich beim Bibellesen auf Bibelstellen aufmerksam macht, die du auswendig lernen solltest.


GEBETSVORSCHLAG

Bete dafür, dass es dir in deinem Leben zuerst darum geht, den Herrn Jesus zu beeindrucken.