Glaube

Worum geht es beim Glauben an Gott? Für mich geht es dabei vor allem darum, in der Realität anzukommen. Vielleicht klingt das komisch, wenn ich das so schreibe, aber wir glauben alle an eine „Geschichte“ mit der wir die Welt erklären, ohne dass wir sie in allen Einzelheiten begründen können - sei es, dass uns dazu die Zeit, der Wille oder das Wissen fehlt. Diese Meta-Geschichte ist es, durch die wir unseren Platz in der Geschichte definieren, unsere Entscheidungen im Leben treffen und festlegen, worauf wir hoffen. Je näher unsere Geschichte an der Realität ist, desto besser passen alle Erfahrungen die wir (und alle anderen Menschen) machen zusammen und mehr verstehen wir, wie man leben muss, um „glücklich“ zu werden. Achtung: Auch die Definition von Glück gehört zu meiner Geschichte UND zur Realität. Es gibt eine Form von Glück, die der Realität entspricht und wirkliches Glück darstellt und es gibt eben auch Glück, das nur für eine Weile glücklich macht.

Jesus

Die in meinem Augen wichtigsten und unverhandelbaren Aussagen über Jesus habe ich auf einer separaten Seite zusammengefasst: Das Wichtigste über Jesus

Glauben finden

Bis dahin gibt es für alle, die den Einstieg in den Glauben suchen, hier eine Fundgrube von Informationen und Berichten:

Ein gutes Buch für alle, die sich mit kritischen Fragen zum Christentum herumschlagen: Warum Gott? von Timothy Keller. Eine Seite, von der ich viel gelernt habe, als ich mich mit eigenen, schwierigen Fragen rund um die Bibel herum geschlagen habe: Tektonics - eine wahre Fundgrube!

Lust auf ein paar Lebensberichte? Hier ist eine schöne Sammlung von interessanten Minibiografien: Authentisch TV. Fang vielleicht mit dieser Videobotschaft an: Kurz gefasst

Ergänzend kann man sich gern meine Predigtreihe zum Thema „Umkehr zu Gott“ anhören:

Glaube Menü